Arbeitsschutz- oder auch Arbeitssicherheitsmanagement (ASM)

 

 

Das Arbeitssicherheitsmanagement unterstützt Firmen und Behörden etc. bei der Erfüllung gesetzlicher Forderungen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz aller Beschäftigten und die jeweilige Leitung kann darüber hinaus nachweisen, dass sie ihrer Verpflichtung zur sicherheits- und gesundheitsgerechten Organisation der Firma nachkommt.

Überlegt eingesetzt, wird ein Arbeitssicherheitsmanagement stets mehr Nutzen bringen als es Aufwand erfordert.

Geringere Ausfallzeiten
von Mitarbeitern, höhere Verfügbarkeit der Betriebsmittel und Reduzierung der Produktions- und Betriebsstillstände sind Folgen eines funktionierenden Arbeitsschutz.

Prozessorientierter Ansatz, Arbeitsschutz
Arbeitssicherheitsmanagementsysteme AMS

Beispiele ASM

OHRIS = Occupational Health and Risk Managementsystem

Dieses Arbeitsschutzmanagementsystem wurde von der Bayerischen Staatsregierung in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelt, um den Arbeitsschutz in den Betrieben zu verbessern und wirtschaftlicher zu gestalten.

Inhalte OHRIS
OHRIS

BS OHSAS 18001 = Occupational Health and Safety Assessment Series
Das Arbeits- und Gesundheitsschutz- Managementsystem OHSAS ist eine britische Spezifikation für die systematische Ermittlung und Analyse potenzieller Gefährdungen und Minimierung bestehender arbeitsbedingter Risiken im Unternehmen. In seiner Struktur passt es sich - wie oben genanntes OHRIS - an die DIN EN ISO 9001 und die DIN EN ISO 14001 an und kann somit auch gut in bereits bestehende Systeme integriert werden und dient ebenfalls als Zertifizierungsgrundlage.

Inhalte BS OHSAS 18001
OHSAS

Gefährdungsbeurteilung

 

 

 

 

 

Eine wichtige und zentrale Rolle im Arbeitsschutz spielt die Gefährdungsbeurteilung.

Besonders auf diesen Gebiet ist ein abgestimmtes Grundverständnis aller Beteiligten und eine gemeinsam festgelegte Vorgehensweise der staatlichen Arbeitsschutzbehörden sowie der Unfallversicherungsträger wichtig, damit hier die "Vermittler", wie die Fachräfte für Arbeitssicherheit (FASi) und Arbeitsschutz-Bevollmächtigten in den Firmen gute Arbeit verrichten können.

Prozeßschritte Gefährdungen
Gefährdungsbeurteilung
Übersicht Gefährdungen
Gefährdungsfaktoren

Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) und Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

 

 

 

 

In der Arbeitsstättenverordnung ist festgelegt, was der Arbeitgeber beim Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten in Bezug auf die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten zu beachten hat.

 

Die Betriebssicherheitsverordnung regelt die Bereitstellung von Arbeitsmitteln durch den Arbeitgeber, die Benutzung von Arbeitsmitteln durch die Beschäftigten bei der Arbeit sowie den Betrieb von überwachungsbedürftigen Anlagen im Sinne des Arbeitsschutzes.

Arbeitsstätten-Verordnung
Arbeitsstätten-Verordnung
Betriebssicherheits-Verordnung
Betriebssicherheits-Verordnung

Gefahrstoffe

 

 

 

Gefahrstoffe sind Stoffe, Zubereitungen oder Erzeugnisse mit gefährlichen Eigenschaften.

Sie können akute oder chronische gesundheitliche Schäden beim Menschen verursachen, entzündlich, explosionsgefährlich oder gefährlich für die Umwelt sein.

 

Zu den Gefahrstoffen zählen nicht nur Chemikalien, sondern auch Holzstaub, Ottokraftstoff, Dieselmotoremissionen, Schweißrauche, Ozon, Narkosegase etc.

Gefahrstoffe Umgang Schutzmaßnahmen
Gefahrstoff-Verordnung

Gefahrstoffe und deren Kennzeichnung

 

 

Dank des GHS (Globally Harmonised System) ist erstmals ein weltweit einheitliches System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien entstanden.

 

Gefahren für die menschliche Gesundheit und die Umwelt sollen durch dieses von den Vereinten Nationen geschaffenen Systems bei der Herstellung, dem Transport, der letztendlichen Verwendung und bei der Entsorgung von Chemikalien minimiert werden.


Ob in China, den USA oder in Europa, überall werden Chemikalien nach einheitlichen Kriterien eingestuft und gekennzeichnet.


Was zum Beispiel giftig oder umweltgefährlich ist, trägt dann überall das gleiche Symbol.

 

Einstufung Gefahrstoffe zugehärige Piktogramme
GHS Gefahrstoffe und Kennzeichnung

Gefahrstoff oder Gefahrgut ???

In der Praxis taucht oftmals die Frage auf, ob es sich um einen Gefahrstoff handelt oder doch dem Gefahrgut zuzuordnen ist.

Hierzu gibt es den Grundsatz, daß nicht alle Gefahrgüter auch Gefahrstoffe sind und dies gilt auch umgekehrt.

Der Unterschied dieser beiden Begriffe gründet sich aus dem jeweiligen Rechtsbereich, aus denen sie kommen.


Gefahrgüter unterliegen dem Transport- bzw. Verkehrsrecht und Regelungen zu Gefahrstoffen findet man im Umgangs- bzw. Arbeitsrecht.

Eine Auskunft zur Eingruppierung erhält man nach Einsicht ins jeweilige Sicherheitsdatenblatt, auf welches ich in einer der folgenden Grafiken noch näher eingehen werde.


Die Beförderung (Gefahrgutbeförderungsgesetzes GGBefG) umfasst neben dem Transport auch die zeitlich nicht begrenzte Bereitstellung sowie Transportunterbrechungen mit ein.

 

Alles was über eine Bereitstellung von 24 h hinausgeht zählt üblicherweise als Lagerung.

Jede Bereitstellung zum Transport kann so auch als Lagerung angesehen werden und dies wiederum ist oftmals anzeige-, genehmigungs- oder erlaubnispflichtig, womit man auch als Anlage zur Lagerung nach Bundesimmissionsschutzgesetz angesehen werden kann.

 

Gefahrgut Klassen Rechtsgrundlagen
Gefahrgut

Sicherheitsdatenblatt

 

 

 

 

Sicherheitsdatenblätter geben sicherheitsbezogene Informationen über Stoffe und Gemische und liefern dem berufsmäßigen Verwender die beim Umgang mit Stoffen und Gemischen notwendigen Daten und Umgangsempfehlungen.

 

Sie sind seitens Hersteller / Lieferant kostenlos und in der Amtssprache des Kunden beizubringen! 

SDB Grundlagen
Sicherheitsdatenblatt



EXKURS  BetrSichV: Wiederholungsprüfung Elektrogeräte nach DIN VDE 0701/0702



Aktuelles im Bereich Gefahrstoffe auf der Homepage der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Symposium "Grenzen der Grenzwertableitung" am 28.06.2017 (Do, 06 Jul 2017)
Tagungsdokumentation
>> mehr lesen

Beratungsunternehmen und Software zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern (Fr, 30 Jun 2017)
Sicherheitsdatenblatt - Beratungsunternehmen und Computerprogramme zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern
>> mehr lesen

Luftgrenzwerte (Mo, 26 Jun 2017)
Luftgrenzwerte nach Gefahrstoffverordnung
>> mehr lesen

TRGS 910 Risikobezogenes Maßnahmenkonzept für Tätigkeiten mit krebserzeugenden Gefahrstoffen (Fr, 09 Jun 2017)
geänderte und ergänzte Technische Regel für Gefahrstoffe
>> mehr lesen

TRGS 905 Verzeichnis krebserzeugender, keimzellmutagener oder reproduktionstoxischer Stoffe (Fr, 09 Jun 2017)
geänderte und ergänzte Technische Regel für Gefahrstoffe
>> mehr lesen

TRGS 903 Biologische Grenzwerte (BGW) (Fr, 09 Jun 2017)
geänderte und ergänzte Technische Regel für Gefahrstoffe
>> mehr lesen

TRGS 900 Arbeitsplatzgrenzwerte (Fr, 09 Jun 2017)
geänderte und ergänzte Technische Regel für Gefahrstoffe
>> mehr lesen

Neue Ideen gesucht - Hervorragende Lösungen gefunden: 11-mal Deutscher Gefahrstoffschutzpreis (Mi, 07 Jun 2017)

>> mehr lesen

AGS-Diskussionsveranstaltung "Arbeitsschutzrecht und REACH - Wie bekommen wir die Schnittstelle in den Griff?" (Do, 01 Jun 2017)
Veranstaltung des Ausschusses für Gefahrstoffe (AGS)
>> mehr lesen

Workshop "In drei Schritten zum DNEL - geh' mit!" am 09.05.2017 (Do, 01 Jun 2017)
Tagungsdokumentation
>> mehr lesen

Loading